England – Klima

Das englische Wetter ist meistens besser als sein Ruf. An der Westküste herrscht zwar das „typische“ englische Wetter mit 250-270 Regen-/Schneetagen im Jahr. Je weiter man sich allerdings Richtung Osten bewegt, umso besser und milder wird auch das englische Wetter. An der Südostküste scheint die Sonne im Sommer in der Regel öfter als in anderen europäischen Ländern. Dazu kommt, dass die Wintertage hier mit 2 °C – 5 °C ebenfalls deutlich milder ausfallen. Die beste Reisezeit für England liegt zwischen April und September. Hier gibt es auch die meisten Sehenswürdigkeiten anzuschauen und das Wetter ist meist sommerlich warm.